Imprint Contact
Flagge Region OromiaNexus Hotel - Addis AbabaLucy Restaurant - Addis AbabaTO.MO.CA - Addis Ababa2000 Habesha Cultural Restaurant - Addis Ababa
ETHIOPIA BY BUS

Ein Fotoalbum - Teil 15
07.12.2013 – Addis Ababa
(28.03.2006 nach dem äthiopischen Kalender)

Ethiopia By Bus Heute ist der letzte komplette Tag auf äthiopischen Boden. Auch die schönste Reise findet eben irgendwann sein Ende. Auch wenn die Fülle der Fakten in dieser Serie gewaltig waren, ist uns bewusst, nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Kratzen wir noch ein wenig weiter. Heute unter anderem, wieder auf den Spuren des letzten Kaisers von Afrika. 
Unsere letzte Unterkunft auf der Reise ist wieder das Nexus Hotel. Hier hat unsere Reise begonnen und wird morgen früh auch wieder enden.
Heute gibt´s einen großen Bus, in dem die gesamte Gruppe ausreichend Platz hat. Eine "Verbannung" von einzelnen Reisenden in den Gepäckbus, ist nun nicht mehr nötig. Henok, die gute einheimische Seele unseres bisherigen Rundreiseverlaufs, ist uns noch erhalten geblieben.
Für 9:30 Uhr ist der Start des Tagesprogrammes angesetzt. Fahren wir zuerst durch Addis in Richtung Ethnologisches Museums, bzw. der Addis Ababa University / Haile Selassie I. University, oder des ehemaligen Leul Genet Palast (Guenete Leul Palace) von Haile Selassie. Wir müssen dabei aus östlicher Richtung kommend, über die Ring Road und dem Meganagna Busparkplatz, ins Stadtzentrum fahren.

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Bild 1.323 - 1.325: Straßenszenen in der Nähe der Meganagna Bus Station
Bild 1.324: Wochenmarkt, östlich der Bus Station

Ethiopia - Addis Ababa

Bild 1.326: Keine 2 Minuten später an der Fikremariam Aba Techan Street, am Aufweg zur Yeka Mikael Church (vgl. Bild 7 / Teil 1)

Ethiopia - Addis Ababa

Bild 1.327: Markttreiben auf gesperrten Fahrspuren

Ethiopia - Addis Ababa

Bild 1.328: Kurz vor dem Yekatit 12 Square (oder Sidist Kilo) mit dem Märtyrer-Denkmal

Vom Yekatit 12 Square bis zum Leul Genet Palast, sind es nur noch wenige Meter die Algeria Street hinauf.

Das Märtyrer-Denkmal auf dem Yekatit 12 Square, erinnert an das Attentat vom 19. Februar 1937 auf den italienischen Vizekönig und Gouverneur Rodolfo Graziani. Leider schlug der Anschlag fehl und Graziani blieb weitestgehend unverletzt. In den darauffolgenden Tagen ließ Graziani zirka 30.000 Äthiopier ermorden. Das Denkmal wurde vom ehemaligen Präsidenten Jugoslawiens, Josip Broz Tito, gestiftet.

Den Palast umgibt eine großzügige und gut gepflegte Parkanlage. Dieser ist wiederum durch zwei Zaunanlagen gesichert, die von großen neobarocken Toranlagen unterbrochen werden. Die schönste Toranlage befindet sich gegenüber dem Karl Marx Park und ist mit zwei prächtigen Löwen bekrönt.

Ethiopia - Addis Ababa - Genet Leul Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Genet Leul Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Genet Leul Palast Ethiopia - Addis Ababa - Karl Marx Park

Bild 1.329 - 1.331: Haupteingang zum Gelände des Leul Genet Palastes -  Algeria Street
Bild 1.332: Karl Marx in Blickkontakt mit den kaiserlichen Löwen - Karl Marx Park

Der Karl Marx Park, mit vielen riesigen Bäumen, Grünanlagen und Formgehölzen, wurde 1984, in Zusammenarbeit mit der ehemaligen DDR angelegt. Die Skulptur wurde von Jo Jastram geschaffen. 

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.333: Der Leul Genet Palast / Haile Selassie I. University / Addis Ababa University

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Addis Ababa University

Bild 1.334 + 1.335: Altes und neues Logo der Universität

Der Leul Genet Palast ist Hauptbestandteil der Addis Ababa University, die noch weitere Standorte in Äthiopien besitzt. Die Universität wurde auf Veranlassung von Kaiser Haile Selassie im Jahr 1950, als „University College of Addis Ababa", gegründet. Im Jahr 1961 übergab er seinen Palast an die Universität, der fortan dieser als Hauptgebäude diente. Im Jahr 1962 erhielt die Universität den Namen „Haile Selassie I. University".

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.336: Monument und Brunnenanlage vor dem Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.337 - 1.339: Parkanlage um den Palast

Im Eingangsbereich des Palastes befindet sich heute eine Ausstellung mit Informationstafeln zur Geschichte der Kaiserzeit um Haile Selassie I., einschließlich der Geschichte des Palastes und der Universitätsgründung. Weiterhin befinden sich im Erdgeschoss einige prunkvolle neobarocke Säle, die aber nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind. Nur mit einer Portion Glück und etwas Geduld kann man einen Blick in diese Räume erhaschen.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.340 - 1.342: Eingangstür und Infotafeln, die sich beidseitig der Tür befinden

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.343 + 1.344: Schautafeln zur Palast- und Kaisergeschichte

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.345 + 1.346:  Zwei Auszüge der Infotafeln im Erdgeschoss

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.347: Nicht zugänglicher Saal im Erdgeschoss, gegenüber vom Haupteingang

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.348: Flurbereich im Erdgeschoss

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.349 + 1.350: Gemälde und Foto im Flur- und Treppenhausbereich

Auf dem Weg ins Obergeschoss, steht vor dem Eingang ins Ethnologische Museum, einer der kaiserlichen Löwen namens „Gillo". Er wurde nach seinem Tod präpariert.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast
Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.351 - 1.354: Der kaiserliche Löwe "Gillo"

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.355: Saal im 1. Obergeschoss mit Eingang zum Ethnologischen Museum

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.356 - 1.361: Im Ethnologischen Museum des 1. Obergeschosses

Der an sämtlichen Deckenbalken und an der Außenfassade des Palastes ersichtliche dreistrahlige „Mercedes-Stern", ist das Symbol der Dreifaltigkeit und das Emblem von Kaiser Haile Selassie (Macht der Dreifaltigkeit).

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.362: Deckendetails mit dem dreistrahligen Stern - Macht der Dreifaltigkeit

Am Ende des Ethnologischen Museums des Obergeschosses, sind heute einige ehemalige Privaträume der Kaiserfamilie zu besichtigen, die unter anderem das Ankleidezimmer von Empress Menen und das kaiserliche Schlafzimmer nebst Badezimmer beinhalten. Weiterhin sind internationale Geschenke, Gewänder, Orden, Geschirr, Banknoten und Münzen aus der Kaiserzeit von Haile Selassie I. anzusehen.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast - Selassie I.

Bild 1.363 + 1.364: Hinweistafel und Gemälde von Haile Selassie I.

Begeben wir uns nun in ein paar kaiserliche Privatgemächer, die sich noch weitestgehend im Originalzustand befinden. Die nachfolgenden Bilder unterliegen keiner Systematik / Raumfolge.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.365: Queen und später Empress Taitu Betul, Frau von Menelik II.
Bild 1.366: Bitweded Haile Ghiorgis


Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast - Empress Menen Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast - Yilma Mekonnen

Bild 1.367: Empress Menen
Bild 1.368: Princess Yilma Mekonnen, Haile Selassie´s Nichte


Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.369: Ehemalige Privaträume von Haile Selassie I.

Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast
Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Etiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.370: Vergleiche Bild 1.364
Bild 1.371 - 1.373: Silber Jubiläum

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.374 + 1.375: Kaiserliche Garderoben von Haile Selassie I. und Empress Menen

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.376: Schlafzimmer
Bild 1.377: Uniform Haile Selassie

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast - Haile Selassie Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.378 + 1.379: Schlafzimmer

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.380 + 1.381: Schlafzimmer - Bettdetails

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.382: Schlafzimmer - Lion of Judah und Schreibtisch - Wer hat denn nur dem Löwen die Standarte gemopst?

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.383 + 1.384: Orden / Ehrenzeichen Haile Selassie I.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.385 - 1.387: Etwas Geschirr gehört natürlich auch zum kaiserlichen Haushalt - alles schön gekennzeichnet mit dem Lion of Judah

In einem Raum sind diverse Souvenirs und Gastgeschenke verschiedener Nationen ausgestellt. Leider sind die Bilder nicht ganz scharf, aber für einen Eindruck reicht es aus.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.388 - 1.390: Souvenirs und Gastgeschenke mit Erläuterungen

Ja und wohin geht auch der Kaiser zu Fuß? Das können wir auch noch zeigen. Wir schrecken vor nichts zurück. ;-)

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.391 - 1.393: Badezimmer der kaiserlichen Familie

Und wie kann man sich das alles leisten? Mit Geld natürlich!

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

One Ethiopian Dollar - Selassie Onne Ethiopian Dollar
Ten Ethiopian Dollar Selassie Hundred Ethiopian Dollar - Selassie

Bild 1.394 - 1.398: Proben und echte äthiopische Dollar

Verlassen wir die ehemaligen kaiserlichen Räume und besuchen die Ausstellung im 2. Obergeschoss. Dort befinden sich unter anderem interessante Objekte zur christlichen Kunst, wie Prozessionskreuze und Ikonen, sowie eine Sammlung traditioneller Musikinstrumente. Sehr finster ist es dort und äußerst schwierig ein paar brauchbare Bilder hinzubekommen.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.399 + 1.400: Musikinstrumente im 2. Obergeschoss

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.401: Ausstellungsstücke im Flur zum 2. Obergeschoss

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.402 + 1.403: Foto mit Erläuterung im Flurbereich des Palastes, vom Krönungstag Haile Selassie´s. Die Krönungskirche von Haile Selassie werden wir am Nachmittag besuchen.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.404: Tür im Erdgeschoss (vergleiche Bild 1.340)

Hier noch ein paar Details der Außenfassade, bevor wir das Palastgelände wieder verlassen.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.405 - 1.409: Fassadendetails - siehe Bild 1.333
Bild 1.405: Symbol der Dreifaltigkeit und Emblem von Kaiser Haile Selassie (Macht der Dreifaltigkeit)
Bild 1.406: Lion of Judah mit Krone und Standarte, ist das Wappentier der äthiopisch-kaiserlichen Dynastie
Bild 1.407: Kaiserkrone mit dem heiligen Georg als wichtigster Schutzheiliger der äthiopischen Herrscher
Bild 1.409: Wappen der salomonischen Dynastie von Äthiopien

Und wer sich das Ganze noch einmal in bewegten Bildern ansehen möchte, kann sich mit dem nachfolgenden Video in den Palast begeben. Auf diese Weise werden noch ein paar Zusammenhänge klar, die mit Fotos allein nicht vermittelbar sind.



Video: Leul Genet Palast

Wir verlassen das Palastgelände und fahren zur Abwechslung etwas aus der Stadt hinaus und den Mount Entoto hinauf.

Ethiopia - Addis Ababa - Leul Genet Palast

Bild 1.410: Nebentor in der äußeren Einfriedung vom Gelände des Leul Genet Palastes

Kaum sind wir ein paar Meter von der Stadt entfernt, nimmt uns das traditionelle Landleben schon wieder gefangen. Unablässig kommen uns Frauen entgegen, die sich mit gewaltigen Lasten abschleppen. Erstaunlich, dass sie dabei noch nicht ihr Lachen verloren haben.

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Bild 1.411 - 1.413: Frauen transportieren Feuerungsmaterial am Mount Entoto und Aussicht über Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Bild 1.414 - 1.420: Bei allem Fotografiereifer aber bitte nicht das Trinkgeld für die Frauen vergessen, die sich gerne den Fotos stellen. Auch ohne Worte ist dies im letzten Bild schon erkennbar.

Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto Ethiopia - Addis Ababa - Mount Entoto

Bild 1.421 + 1.422: Die Herren der Schöpfung wählen natürlich wieder den bequemen und "verantwortungsvollen" Weg der Eselsteuerung, für ihre Holztransporte. Die Esel wissen allerdings schon ganz allein wo es lang geht.

Weiter fahren wir leider nicht den Mount Entoto hinauf, der als heiliger Berg gilt. Er ist 3.200 m hoch und damit noch zirka 1.000 m höher als die durchschnittliche Höhenlage von Addis Ababa. Den Mount Entoto wählte Ras Menelik im Jahr 1878 zu seiner neuen Residenz. Auf "Bitten" seiner Gemahlin Taitu, wurde schließlich die Residenz 1886 ins Tal verlegt und so Ursprung von Addis Ababa. 1889 wurde Ras Menelik zum Kaiser Menelik II. gekrönt.
Heute befinden sich auf dem Berg noch einige Klöster, die 1885 erbaute Marienkirche und das Entoto Museum.
Für uns heißt es jedoch wieder abwärts und diese Ausflugsmöglichkeit für ein späteres Mal im Kopf zu behalten. Es ist Zeit für die planmäßige Mittagspause, die wir heute im Lucy Restaurant abhalten werden. Das Restaurant liegt unmittelbar neben dem Nationalmuseum, an der King George VI. Street. Das Nationalmuseum mit den Gebeinen von Lucy, haben wir schon im Teil 1 dieser Reise beschrieben. Aber auch die Gaststätte ist ein kleines Highlight in der Gastronomie von Addis. Hier bekommen wir auch zum ersten Mal die passenden Gläser zu dem am meisten getrunkenen St. George Beer. Das weckt Begehrlichkeiten. Leider ist das Personal der Gaststätte zu keinem Preis der Welt bereit, ein paar Gläser herauszurücken.

Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant St George Beer

Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - Lucy Restaurant

Bild 1.423 - 1.429: Lucy Restaurant

Fahren wir weiter zum nächsten Tagesordnungspunkt. Die St. Georgs-Kathedrale, Kathedrale des heiligen Georg, oder St. George´s Cathedral, befindet sich nur wenige Fahrminuten westlich von hier. Markanter Punkt vor der Kirche ist der Menelik II. Square mit einem Reiterstandbild von ihm.

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.430 - 1.432: Auf dem Gelände der St. Georgs-Kathedrale

Die St. Georgs-Kathedrale ließ Kaiser Menelik II. aus Dankbarkeit errichten, nachdem er im Jahr 1896 in der Schlacht bei Adua, die italienischen Invasoren besiegt hatte. Der heilige Georg ist Behüter der Reiter und Soldaten und der wichtigste Heilige der äthiopischen Herrscher. Die Form der Kathedrale ist an die Bauweise der typischen äthiopischen Rundkirchen angelehnt. Auch wenn sie eine achteckige und keine runde Form besitzt, hat sie den typischen Wandelgang, der den zentralen Kubus mit dem Allerheiligsten umschließt. Verdientermaßen mussten beim Bau der Kathedrale hauptsächlich italienische Kriegsgefangene arbeiten. Besonders bekannt ist das Bauwerk als Krönungskirche von Kaiserin Zewditu und Kaiser Haile Selassie I.. Der zentrale Kubus ist mit vielfältigen Malereien geschmückt, die besonders Szenen aus der biblischen Geschichte beinhalten. Weiterhin gibt es einige Darstellungen von Haile Selassie I. während seiner Krönung, seiner Rede vor dem Völkerbund, sowie bei der Fahnenhissung nach der Vertreibung der Italiener im Jahr 1941.

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.433 - 1.437: St. Georgs-Kathedrale
Bild 1.433: Der heilige Georg
Bild 1.434 + 1.535: Kathedralen-Fenster
Bild 1.436 + 1.437: Durchgänge vom äußeren in den inneren Wandelgang

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.438 - 1.440: Im äußeren Wandelgang

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.441 - 1.443: Rundgang um das Allerheiligste der Kathedrale

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.444 - 1.446: Die Malereien stammen aus den 1950er Jahren und wurden von den bekanntesten äthiopischen Künstlern Afewerk Tekle und Emaelaf Hiruy geschaffen.

Die Kirche wurde im Jahr 1941 durch einen Brandanschlag der italienischen Invasoren stark beschädigt und einige Jahre später wieder saniert. Aus diesem Grunde sind die Bilder relativ moderner Natur.

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.447: Links: Haile Selassie I. hisst 1941 die Fahne nach dem Sieg über die Italiener
rechts:
Der heilige Merkurios, meistens auf dunklem Pferd dargestellt

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.448: Weitere Darstellungen mit Haile Selassie I.

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.449: Haile Selassie I. spricht am 30.06.1939 vor der Versammlung des Völkerbundes in Genf

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.450: Krönung von Haile Selassie I. am 02.11.1930

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral Ethiopia - Addis Ababa - St. George Cathedral

Bild 1.451 + 1.452: St. Georgs-Kathedrale
Bild 1.453: Holzgebäude auf dem Gelände der St. Georgs-Kathedrale

Und zum Schluss des Besuchs der St. Georgs-Kathedrale, noch einmal ein Rundgang in bewegten Bildern.



Video: St. George-Cathedral

Da wir uns heute viel mit Haile Selassie I. beschäftigt haben, sollen an dieser Stelle noch zwei Buchempfehlungen angeführt werden.

König der Könige - Haile Selassie I. König der Könige - Haile Selassie I. Der letzte Kaiser von Afrika - Haile Selassie I.

Bild 1.454 + 1.455: König der Könige - Eine Parabel der Macht von 1994 und 2009
Bild 1.456: Der letzte Kaiser von Afrika vom 10.03.2104

Das offizielle Besichtigungsprogramm des Tages ist damit beendet. Eigentlich wollten wir uns jetzt den individuellen Wünschen der Gruppe widmen. Unter anderem sollte der große Markt von Addis besucht werden, der als größter Markt von ganz Afrika gilt. An den vorangegangenen Tagen einen Markt zu besuchen, war leider aus Zeitgründen nicht drin. Aber auch hier sind wir vom Pech verfolgt. Sämtliche Straßen im äußersten Randbereich des Marktes sind hoffnungslos verstopft. Liebend gerne würden wir auch ein paar hundert Meter zu Fuß gehen, aber wir dürfen nicht der sorgfältigen "Reiseüberwachung" entkommen. Der Markt erstreckt sich über mehrere Quadratmeilen und beschäftigt schätzungsweise über 13.000 Menschen in rund 7.100 Geschäften. Alleinige Besucher werden vor Schleppern gewarnt. Also müssen wir wohl oder übel den Marktbesuch auf ein anderes Mal vertagen.

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Ethiopia - Addis Ababa

Bild 1.457 - 1.462: Straßenszenen in Addis Ababa

Was tun mit mit der unverhofften Freizeit? Besuchen wir einmal einen landestypischen Coffee-Shop.

Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA

Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA

Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA

Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA

Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA Ethiopia - Addis Ababa - Coffee Shop - TO.MO.CA

Bild 1.463 - 1.469: Im Coffee Shop TO.MO.CA.

Für einen relativ geringen Preis kann man sich durch das vielfältige Kaffee-Angebot hindurch propieren. Riecht lecker! Die Uhr im Shop geht keineswegs falsch! Wie wir bereits in Teil 2 gelernt haben, lautet die Übersetzung zirka 15:30 Uhr. 

Danach haben wir immer noch ein wenig Zeit und besuchen eine Luxus Boutique. Unser Einkaufswillen wurde da etwas falsch verstanden bzw. wurden wir in unseren Ansprüchen mächtig überschätzt. Naja, so ist das eben. Alle Touristen sind "Millionäre". Der Laden war zwar schön anzusehen, ging aber eher als Museumsgalerie mit Kaufmöglichkeit der Exponate durch.

http://www.stgeorgeofethiopia.com/

Ethiopia - Addis Ababa - St. George Gallery Ethiopia - Addis Ababa - Tofic Mosque

Bild 1.470 + 1.471: In der St. George Gallery in der Nähe der Tofic Moschee
Bild 1.470: Websitebild der St. George Gallery
Bild 1.471: Wir möchten hier nix kaufen! - Peter, unser Guide Henok und ein Mitreisender
Bild 1.472: Die Tofic Moschee am Kreisverkehr der Taitu und Wendmanah Street

Nach dieser "Einkaufstour", die nur wenige Erfolgserlebnisse verbuchen konnte, geht es wieder zurück in Richtung Hotel. Wir passieren dabei die Straße am "Gibbi", einen innerstädtischen Hügel. Diesen hatte Ras Menelik als neue Residenz ausgewählt, nachdem ihm seine Frau im Jahr 1886 zum Umzug bewegt hatte (vom Mount Entoto).
Heute befinden sich hier mehrere kaiserliche Paläste, das Menelik-Mausoleum und eine Kirche. Der gesamte Palastbezirk des Gibbi darf leider nicht besichtigt oder fotografiert werden. Der Grund: Der Premierminister der gegenwärtigen Regierung wohnt in einem der Paläste! Eine Ausnahme von diesem Verbot bildet das Menelik-Mausoleum, steht aber leider trotzdem nicht auf unserem Programm. Wieder ein Punkt für später. Am 13.12.2013 stehen die Feierlichkeiten zum 100. Todestag von Menelik II. an.
Ethiopia - Addis Ababa - Gibbi

Bild 1.473: Torgebäude in der Befestigungsanlage des Gibbi

So endet schließlich gegen 17:00 Uhr unser Tagesprogramm im Nexus Hotel. Da ist doch aber noch etwas drin! Eín paar Minuten bis zum Sonnenuntergang haben wir noch. Nicht weit entfernt, vielleicht 15 Minuten Fußweg in Richtung Flugplatz, sind uns an einem Monument ein paar Bob Marley-Texte ins Auge gestochen. Dafür reicht die Zeit noch. Also begleiten wir den Busfahrer ein Stück auf seinem Heimweg und lassen uns am genannten Platz aus den Bus werfen.

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Bild 1.474 - 1.476: Das unfertige Bob Marley Denkmal auf dem Bob Marley Square

Bisher ist das anlässlich von Bob Marley´s 60. Geburtstag im Jahr 2005 errichtete Denkmal, ziemlich trostlos und eher keine Touristenattraktion. Noch fehlt die Krönung des Denkmals. Momentan ragen dort nur flehentlich und leider bisher ungehört, ein paar Bewehrungsstähle gen Himmel. Ob hier einmal eine Statue oder eine Büste von Bob Marley aufgestellt werden soll, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Am Monument sind 8 Schrifttafeln in Amharisch und Englisch angebracht, die unter anderem Textzeilen aus Welthits von Bob Marley zeigen. Eine Tafel ist noch nicht beschriftet.

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square
Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square Ethiopia - Addis Ababa - Bob Marley Square

Bild 1.477 - 1.483: Gedenktafeln am Bob Marley Monument

Zu Ehren von Bob Marleys 60. Geburtstag fand am 6. Februar 2005 auf dem Masquel Square von Addis Ababa ein riesiges Konzert statt. Sein Name "Africa Unite", analog der Feierlichkeiten, die sich über den ganzen Monat Februar erstreckten. In der City Hall wurde bereits am 1. Februar, die um das Konzert herum stattfindende Veranstaltungsreihe, feierlich eröffnet. Dazu gehörten unter anderem eine Fotoausstellung im Addis Ababa Exhibition Center zu Bob Marleys Leben, ein Filmfestival, Buchlesungen, ein internationales Fußballturnier, eine Africa Unite Kunstausstellung in der Alem Gallery und vieles mehr. Über 300.000 Menschen besuchten das Event. Dahinter stand die Bob und "Rita Marley Foundation".

Africa Unite - Addis Ababa 2005 Africa Unite - Addis Ababa 2005

Bild 1.484 + 1.485: Poster vom "Africa Unite Concert" am 6. Februar 2005

Africa Unite - Addis Ababa - 2005

Africa Unite - Addis Ababa - 2005

Bild 1.486 + 1.487: Veranstaltungsplan zum Africa Unite im Februar 2005

Hier ein Rückblick, der an dieser Stelle gut dem besseren Verständnis dient. Weitere Erklärungen erübrigen sich damit.



Video: Ausschnitte vom Africa Unite Konzert auf dem Masquel Square am 06.02.2005

Wer sich Bob Marley näher erschließen möchte, dem sei der "Marley" Film empfohlen, der am 17.05.2012 in die deutschen Kinos kam. Er ist inzwischen auch auf DVD erhältlich. Hier ein Bericht dazu. Allen Reggae Fans ist dieser Hinweis natürlich wie "Holz in den Wald getragen"! ;-)

Doch nun zurück zu Fuß in das Hotel zur Vorbereitung des Abendprogramms. Einen allerletzten Punkt haben wir nämlich noch, der schon ab 19:00 Uhr beginnt. Wir besuchen für unser Abendessen das "2000 Habesha Cultural Restaurant". Dort gibt es zu hochgradig scharfem Essen ein Kulturprogramm mit Folklore aus Äthiopien.

Ethiopia - Addis Ababa - 2000 Habesha Cultural Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - 2000 Habesha Cultural Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - 2000 Habesha Cultural Restaurant

Ethiopia - Addis Ababa - 2000 Habesha Cultural Restaurant

Bild 1.488 - 1.591: Im 2000 Habesha Cultural Restaurant

Hier zwei musikalische Ausschnitte vom Bühnenprogramm des Abends.



Live Video: 2000 Habesha Cultural Resaturant - 1



Live Video: 2000 Habesha Cultural Restaurant - 2

Eigentlich viel zu früh, denn das Abendprogramm läuft ja noch, müssen wir gegen 21.30 Uhr die "Segel streichen". Einigen Reiseteilnehmern, die nicht Konzert erprobt sind, wird es leider zu laut auf die Löffel. Schade, denn immerhin ist das der letzte Abend. Im Flugzeug ist doch noch genügend Zeit zum schlafen. Umso unausgeschlafener in dieser Nacht, je besser wäre das für den morgigen langen Flug. Sonst kann man ja in der Regel sowieso nicht richtig im Flugzeug schlafen.



08.12.2013 - Addis Ababa - Frankfurt
(29.03.2006 nach dem äthiopischen Kalender)

Für die letzten äthiopischen Minuten und ein paar Schlussbemerkungen ist natürlich kein weiterer Teil dieses Berichts erfoderlich. Also wird es hier gleich angefügt.
Unsere geplante Abflugzeit mit 10:40 Uhr, ist recht angenehm. So kann man in Ruhe frühstücken und muss erst gegen 7:30 Uhr mit dem Bus zum Flughafen fahren.
Wer da denkt, auf dem Flughafen noch ein paar Einkäufe zu tätigen und das restliche äthiopische Geld zurück zu tauschen, sei vorgewarnt. Es gibt zwar eine ganze Reihe von Geschäften, aber die Waren darin sind bei weitem nicht so qualitativ gut ausgewählt, wie es sonst auf Flughäfen üblich ist. Die Auswahl ist sehr gering, und die Preise sind, selbst für deutsche Verhältnisse, mächtig überteuert. Wenn z. B. ein Massenprodukt wie ein kleiner Kühlschrankmagnet umgerechnet 7,50 EUR oder ein kleiner Anstecker mit der äthiopischen Flagge in ähnlicher Preislage vertrieben werden, erübrigen sich weitere Preisvergleiche. Besonders "witzig" unter diesem Aspekt, ist das Ausfuhrverbot der äthiopischen Währung bei gleichzeitiger Annahmeverweigerung derselben, am Wechselschalter des Flughafens. Sämtliche Währungen dieser Welt sind leider "ausgenullt". Dafür steht eine Sammelbox für Restgeld bereit. Für kleinere Beträge ist das ja recht gut, aber nicht für größere. Zumal man überhaupt nicht weiß, ob die Gelder für vertretbare Zwecke verwendet werden. Also dann doch besser unbedingt vorher alles ausgeben oder das Ausfuhrverbot ignorieren. Es findet sich ganz sicher ein späterer Verwendungszweck für andere Reisende oder eigene Reisen. Nach unserer Erkenntnis werden auch keinerlei Geldbörsen vor dem Abflug kontrolliert.

Ethiopian Airlines

Bild 1.592: Unser neuer "Bus" der Ethiopian Airlines

Auffällig auf dem Flughafen von Addis ist, dass man fast nur Flugzeuge der Ethiopian Airlines sieht. Äthiopien wickelt offenbar alle Flüge selbst ab. Eigentlich fallen uns überhaupt keine Maschinen anderer Nationen auf.
Unser Rückflug verzögert sich. Auf der Anzeigetafel erscheinen für unseren Flug immer wieder neue Abflugszeiten. Erst nach dem unsere Abflugszeit schon über eine Stunde Geschichte ist, werden wir aufgeklärt. Es gibt ein technisches Problem. Gegen 12:40 Uhr ist die Maschine repariert und das Boarding kann beginnen. 13:00 Uhr heben wir schließlich ab und verabschieden uns vom äthiopischen Boden. Ein letztes Mal schauen wir auf die atemberaubende Landschaft Äthiopiens. Der Tana See gleitet bald unter uns hinweg, und die Maschine folgt weiter dem Nilverlauf bis zum Nassersee, bevor es später über das Mittelmeer zurück nach Europa und Deutschland geht.

Ethiopian Singer
Hören wir dabei noch ein wenig Musik, während wir die Landschaften unter uns genießen.
Nachdem wir bereits viel äthiopisch christliche Musik und Folklore gehört haben, haben wir hier noch einen Ausblick auf ein Stück moderne Musik Äthiopiens ausgewählt. Leider ist Amharisch nicht unsere Stärke, und so sind weitere Infos zu dem Künstler und dem Titel noch nicht in Deutsch verfügbar. Für reggaestory.de geht aber diese Musik schon ein wenig in die passende Richtung. Schickt weitere Infos bitte an reggaestory.de, dann erfolgt umgehend eine Ergänzung an dieser Stelle.
Wir bleiben jedenfalls dran und halten Ausschau nach Ähnlichem.




Ethiopian Music Mix CD
Ethiopian Music Mix CD

Bild 1.593 + 1.594: Äthiopischer Sänger mit Titelinformationen auf Amharisch - Entnommen von einer Mix-CD.

Ich hoffe, dass ihr mit diesem öffentlichem Fotoalbum ein paar Einblicke in das wunderschöne und hochinteressante Äthiopien und Lust auf eine eigene Reise bekommen habt. Vielleicht sehen wir uns irgendwann bei einer Fortsetzung wieder, wenn nicht vor Ort, dann aber mindestens auf dieser Seite. 

Copyright: www.reggaestory.de
Fotos: Marion & Peter Joachim
Bild 1.418, 1.419, 1.592: Uschi Pöllath
Bild 1.458: Barbara Neuhoff
Bild 1.571: Rainer Vogt
Text: Peter Joachim

Zurück

Äthiopische Flagge 2013Dinknesh ToursEthiopian Airlines