Imprint Contact
Flagge Region Amhara Flagge Region TigrayMekeleAxum Hotel Mekele
ETHIOPIA BY BUS

Ein Fotoalbum - Teil 5
27.11.2013 – Von Lalibela nach Mekele
(18.03.2006 nach dem äthiopischen Kalender)

Ethiopia By Bus Wir verlassen Lalibela und begeben uns wieder auf die Nordroute in Richtung Mekele. Noch einmal werden wir dabei das Lasta-Gebirge überqueren und in Weldiya einkehren, bevor wir nach Norden "Neuland" befahren und später die nördlichste Provinz Tigray erreichen. Hauptstadt von Tigray ist Mekele (auch Mekelle) und wird unserer nächster Übernachtungsort sein.
Nach einem Tag Fahrpause sind auf der bevorstehenden Strecke zirka 360 Kilometer zurückzulegen. Ohne besonderen Tagesordnungspunkt ist wieder Zeit für schöne Landschaften und Zufälle am Wegesrand.

Ethiopia - Amhara

Ethiopia - Amhara

Ethiopia - Amhara

Ethiopia - Amhara

Ethiopia - Amhara

Bild 313 - 317: Auf der Sandpiste von Lalibela nach Bete Hor / Gashena

Ethiopia - Amhara Ethiopia - Amhara

Bild 318 + 319: Amharische Kinder auf dem Weg zur Wasserstelle

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 320 - 323: Typische Landschaften an der Chinese Road im Hochland bei Dilbe

Die traditionellen mit Stroh gedeckten Rundhäuser, der Flickenteppich der Feldwirtschaft und die unterschiedlichen Strohhaufenansammlungen sind immer wieder ein Blickfang. Neuerdings halten Wellblechdächer Einzug in das Landschaftsbild, was zwangsläufig zur Änderung der Hausform führt. So werden die Rundhäuser bereits stellenweise von quadratischen Hausformen abgelöst.

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 324: Ein ganzer Ort mit neuen Häusern und Blechdächern an der Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road
Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 325 - 331: Brunnenanlage im Hochland bei Dilbe

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 332 + 333: Häuser in Nähe der Brunnenanlage

Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 334 + 335: Richtig schick!

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 336 - 338: Immer noch am selben Ort

Unsere Brunnenbesichtigung bleibt natürlich nicht lange unentdeckt, und die ersten Kinder der Umgebung beginnen sich für uns zu interessieren. Auffallend ist, dass an diesem Ort überwiegend grüne Schuhe oder Stiefel getragen werden.

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road
Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 339 - 343: Amharische Kinder im Hochland bei Dilbe

Es geht weiter in Richtung Pass und danach wieder abwärts in Richtung Weldiya. Dicke Wolken stauen sich an der Kante zum Hochplateau.

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 344 - 347: In Passnähe zwischen Dilbe und Weldiya

Wieder abwärts in Richtung Weldiya, wartet aber kein schlechtes Wetter auf uns, wie man denken könnte. Wir tauchen durch die Wolkenversammlung hindurch und werden weiter unten wieder von der Sonne verwöhnt.

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 348 + 349: Gelb leuchtendes Getreide auf den Feldterrassen nach der Passquerung

Ethiopia - Amhara - Chinese Road Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 350: Beeindruckende Schlucht
Bild 351: Tiertransport auf äthiopisch (lebend!) - Nix für schwache Nerven deutscher Tierschützer

Ethiopia - Amhara - Chinese Road

Bild 352: Immer weiter abwärts in Richtung Weldiya

Eine knappe Stunde später sind wir bereits im Lal Hotel von Weldiya und sitzen am Mittagstisch.

Ethiopia - Amhara - Weldiya Ethiopia - Amhara - Weldiya

Bild 353: Wächter am Eingang zum Hotel Lal in Weldiya
Bild 354: Kleine Baustellenexkursion gefällig? - Tolle Baugrube neben dem Lal Hotel

Ethiopia - Amhara - Weldiya Ethiopia - Amhara - Weldiya

Bild 355 + 356: Nicht nur Männerarbeit - Auf den Baustellen Äthiopiens sieht man besonders für die schweren Arbeiten immer wieder Frauen, meistens für die Transportarbeiten.

Wie auf Bild 353 erkennbar, handelt es sich weder um Militär noch um Polizei. Es ist nur ein einfacher Hotelangestellter. Das Tragen von Waffen ist in Äthiopien nichts Ungewöhnliches und legitim. Also nicht erschrecken, wenn man auf der Reise unverhofft in die Mündung eines Gewehres oder gar einer Kalaschnikow blickt.
Nach der Mittagspause geht die Fahrt weiter nach Norden in Richtung Mekele.

Ethiopia - Amhara

Bild 357: Flusstal nördlich von Weldiya

Kurz nach Weldiya kommen wir bei Kobbo an den tiefsten Punkt der Tagesstrecke und befinden uns "nur noch" bei 1500-1600 m über dem Meeresspiegel. Ein paar Kilometer weiter beginnt bereits der Landesteil Tigray. Auf dieser Strecke werden die Hörner der Rinder immer gewaltiger und die Kamele treten wieder in Erscheinung.

Ethiopia

Ethiopia

Ethiopia

Bild 358 - 360: Rinder und Kamele in der Nähe einer Tränke

Ethiopia Ethiopia

Bild 361: Wir bleiben mal kurz für dich stehen ...
Bild 362: Wer genau hinschaut, kann auch hier Gewehre entdecken


Ethiopia

Ethiopia

Ethiopia

Ethiopia

Bild 363 - 366: Und noch mehr Eindrücke aus dem Rindermeer

Ethiopia Ethiopia

Bild 367 + 368: Wer ist wohl das schönste Rind auf dem Platze? Schwere Wahl.

Ethiopia

Bild 369: Ein wirklich beeindruckendes Schauspiel hier auf dem Gelände

Ethiopia Ethiopia
 
Bild 370 + 371: Bewohner am Rande des Platzes

Und weiter geht es in Richtung Mekele, mit immer neuen atemberaubenden Landschaften.

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Bild 372 - 374: Die Vegetation ändert sich. Schirmakazien und Feigenkakteen nehmen zu

Das äthiopische Geld

Befassen wir uns kurz zwischendurch mit der Währung des Landes. Münzen- und Geldscheinsammler sollen schließlich auch wissen, was es in Äthiopien für sie zu tun gibt.
Man braucht ein wenig Zeit um alle Stücke in geeigneter Qualität zusammen zu bekommen. Meistens wird mit Papiergeld bezahlt, weil es wertmäßig kaum lohnt das Hartgeld zu verwenden. Zur Erinnerung: 1 EUR = 25 Birr. Der kleinste Geldschein hat einen Wert von 1 Birr. Die weiteren Wertgrößen sind 5, 10, 50 und 100 Birr.
Die Münzen gibt es in 1, 5, 10, 25 und 50 Äthiopischen Cent, sowie als 1 Birr. Äußerst selten kommt man an die 1 Cent Münze heran. Hierfür muss man sich schon in ein offzielles Geschäft oder einen Supermarkt begeben, um dort sein Glück zu versuchen.
Die äthiopische Währung darf zwar eigentlich nicht aus- und eingeführt werden - aber wer hält sich schon dran.

Ethiopia - 1 Birr Ethiopia - 1 Birr
Ethiopia - 5 Birr Ethiopia - 5 Birr
Ethiopia - 10 Birr Ethiopia - 10 Birr
Ethiopia - 50 Birr Ethiopia - 50 Birr
Ethiopia - 100 Birr Ethiopia - 100 Birr

Bild 375 - 384: Die Banknoten Äthiopiens, mit Vorder- und Rückseite

Ethiopia - Coins

Ethiopia - Coins

Bild 385 + 386: Die äthiopischen Münzen mit Vorder- und Rückseite 

Und weiter geht es mit wunderschönen Landschaften im Tigray Gebiet.

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Bild 387 - 389: In Tigray zwischen Maychew und Mekele

In der Landschaft gibt es jetzt regelrechte Feigenkakteen- und Euphorbienwälder zu sehen. Ganz beliebt sind Grenzbepflanzungen und von Euphorbien gesäumte Wege - Euphorbienalleen sozusagen. 

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray Ethiopia - Tigray

Bild 390 - 393: Haltepunkt zirka 2 Stunden vor Mekele

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Ethiopia - Tigray

Bild 394 - 396: Zirka 1,5 h vor Mekele

Gegen 17:30 Uhr erreichen wir Mekele, die Hauptstadt des Tigray Gebietes und beziehen das Axum Hotel.
Informationen zu Mekele und dem Axum Hotel gibt es über die Logos in der linken Randspalte.

Copyright: www.reggaestory.de
Fotos: Marion & Peter Joachim
Bild 392: Uschi Pöllath
Text: Peter Joachim

Zurück

Äthiopische Flagge 2013