Imprint Contact
Aaron Silk Addis Pablo Alpha Blondy Alpheus Althea & Donna Anthony B Assassin Barney Millah Beatsafari Big Mama Sound Bitty McLean Bobby Hustle Buccaneer Bugle Cali P Chaka Demus & Pliers Chezidek Clay Crosby Bolani David Rodigan David Rodigan Exile Di Brave Fantan Mojah Ganjaman Jah Sun Jahmali Junior Kelly Keith & Tex Ken Boothe Lisa Dainjah Lukie D The Maytones Mellow Mark Meta & The Cornerstones Micah Shemaiah Mono & Nikitaman Mr. Lexx Mr. Vegas Nesbeth Owen Casey Pressure Ras Midas Richie Campbell Ricky Chaplin Shuga Silly Walks Spragga Benz Staxx Tippa Irie Tony Tuff Trettmann Hifi Triston Palma Tydal Tóke Uprising Roots Vernon Maytone Winston Francis Yellowman
21 JAHRE REGGAE JAM - BERSENBRÜCK

FESTIVALERINNERUNGEN - TEIL 1

Reggae Jam

21 Jahre Reggae Jam in Bersenbrück und die Eroberung des 7. Pokals in Folge für das „Beste Festival“, konnten Ende Juli diesen Jahres gefeiert werden. Die Leser des Riddim Magazins wählen nun schon seit dem Jahr 2008 ungebrochen das Reggae Jam zum Festival Nr. 1. Wir dürfen auf den nächsten Leserpoll gespannt sein, ob das diesjährige Unwetter, das für reichlich Unbehagen und eine Festivalunterbrechung gesorgt hat, am Thron des Reggae Jam rütteln konnte. Letztendlich ist das Reggae Jam noch glimpflich durch das Sturmtief "Zeljko" gekommen. Während zum Glück nur hinter den Bühnen des Reggae Jam ein kapitaler Ast eines Baumes auf eine gerade menschenleere Fläche stürzte, kamen andere Orte nicht so glimpflich davon. Teile Deutschlands waren von Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 100 km/h betroffen. Bäume wurden entwurzelt, Oberleitungen der Bahn und viele Dächer beschädigt. Nahe Osnabrück mussten 300 Zugpassagiere evakuiert werden, weil die Bahn mit einem auf die Gleise gestürzten Baum kollidierte. Im Landkreis und der Stadt Osnabrück mussten die Einsatzkräfte zu insgesamt 265 Einsätzen ausrücken.  Das größte Kirmesfest am Rhein in Düsseldorf wurde vorsorglich abgebrochen. Das erst ein Tag zuvor eröffnete "Juicy Beats" Festival im Dortmunder Westfalenpark, mit 47.000 erwarteten Besuchern, wurde wieder abgesagt. In Nordenham, Niedersachsen, fiel das Musikfestival "Wesermove" ins Wasser. In Baden-Württemberg fand das Musik-Open-Air "Das Fest", bereits am Freitagabend ein vorzeitiges Ende, während in Bersenbrück zu diesem Zeitpunkt noch relativ Schönwetter mit nur kurzzeitigem Regen zu verzeichnen war.
Aber selbst die Festivalunterbrechung vom Sonnabend konnte Dank eines perfekt funktionierenden Krisenstabes in Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, THW und der Gemeinde, den Erfolg des Festivals nicht ausbremsen. Nach einer zirka 3-stündigen Unterbrechung und eingetretener Wetterberuhigung, ging das Festivalprogramm um 23:00 Uhr in vollen Zügen wieder weiter. Dank Internet, Handys und natürlich lauter Musik geschah das Wunder von Bersenbrück. Binnen weniger Minuten war der menschenleere und nun mit Holzschnitzeln präparierte Platz wieder von den Reggae Fans in Besitz genommen.

In Vorbereitung des Festivals gab es wieder ein paar Umbesetzungen von angekündigten Künstlern, die aber alle gleichwertig ersetzt werden konnten. In den lieb gewonnenen "Bestätigt" Bildern, wurden noch alle in der Vorbereitung des Festivals angekündigten Künstler belassen, auch wenn sie letztendlich nicht auf der aktuellen Timetable gelandet sind. Aber eines ist sicher, auch wenn sie aus diversen Gründen dieses Jahr nicht dabei waren, werden sie auf einem der folgenden Festivals wieder aufgestellt werden. Bisher konnte man das immer so verfolgen. Aus dem Rennen sind vorerst Yellowman aus gesundheitlichen Gründen und Chaka Demus & Pliers wegen Zuständigkeitsquerelen im Management. Weiterhin nicht mehr aufgestellt waren Althea & Donna, The Maytones oder Vernon Maytone und Ricky Chaplin. In allen Fällen konnte aber rechtzeitig gleichwertiger Ersatz engagiert werde. Selbst beim kurzfristigen und krankheitsbedingten Ausfall von Tony Tuff, konnte man Fantan Mojah nahezu aus dem Hut zaubern. Aber bei dieser Fülle des Angebotes fällt ein Künstler mehr oder weniger eigentlich kaum ins Gewicht. Selbst wenn es unvorhergesehene Lücken in der Aufstellung geben sollte, ist das bei den Gästen anwesende umfangreiche Künstlerpotential in der Lage, jederzeit einzuspringen. Und wenn nicht, dann könnte man die chronischen Überziehungen und den Zeitdruck beim Bühnenmarathon etwas abbauen.

Aber genug der Vorrede und hinein ins Reggae Jam 2015.

Nachfolgend nun ein paar Festivalerinnerungen die ich textlich aber etwas knapp halten werde. So zumindest jedes Mal der Vorsatz am Anfang der Erstellung dieses Berichtsmonsters. Der Einbau von detaillierten Hintergrundinformationen zu jedem Artist würde ein endloses Projekt ergeben. Bitte nutzt also zur Vertiefung die im Text angebotenen Links und schaut hin und wieder ein Video an, um in die Atmosphäre einzutauchen. Wer sich alle Videos gönnen und das Festival fast noch einmal erleben möchte, sollte zirka 10 Stunden dafür einplanen und sich den Bericht besser in Etappen einteilen. Trotzdem ist der nachfolgende Bericht keine komplette Abarbeitung der Running-Order des Festivals. Hier hilft nur selber teilnehmen. Denn ist ein Bericht auch noch so lang, die originalen Eindrücke können nicht wirklich ersetzt werden. Live ist eben live.
Hier vorab zum Überblick das komplette Bühnenprogramm.

Running Order 2015

Aber auch das Dancehall Area und das Dubcamp haben noch ein eigenes Programm. Hier ist es nahezu unmöglich überall dabei zu sein.

Running Order Dancehall Tent

Beim Dubcamp wurden dieses Jahr wiederum einige Live Acts ins Programm genommen. Und wie bei Festivals üblich, ist man natürlich auch nicht vor Überraschungsgästen "geschützt". So gibt es hin wieder Artists, die vor oder nach ihrem Bühnenauftritt beim Dubcamp oder anderenorts vorbeischauen. Also immer schön Augen und Ohren offenhalten.

Running Order Dubcamp

Somit geht das Festival eigentlich nicht nur drei sondern vier Tage.
Da sind aber noch nicht alle Punkte des Geländes wo es musikalisch zur Sache geht.
Auch an der Sun Fire Sound Station und beim beliebten Domizil von Da Sandwichmaker ist man vor Live Acts nicht sicher.

Sun Fire Sound Station

Darüber hinaus kann man sich vor dem Dancehallzelt im neu geschaffenen Areal des Help Jamaica Beach Club entspannen oder beim Bad in der Hase am Bootshafen, von großen Boxentürmen mit den aktuellsten Reggae Hits beschallen lassen.

Help Jamaica Beach Club

Entsprechende Lagepläne zum Zurechtfinden gibt es an allen offiziellen Einlassstellen, Infopunkten und diversen Shops auf dem Festivalgelände in ausreichender Menge.

Donnerstag – 23.07.2015

Auch in diesem Jahr treffen wir schon am Donnerstag in Bersenbrück ein. Wenn man vor dem endlosen Bühnenprogramm im Klostergarten noch etwas Festivalatmosphäre im weitläufigen Gelände außerhalb des Klostergartens genießen möchte, hat man eigentlich gar keine andere Wahl. Dies zumindest wenn man sich ansonsten nicht von den Bühnen lösen kann. Wir schaffen das nur äußerst selten, und wenn, dann ist die Zeit kaum ausreichend dafür, um eine entspannte Tour im Gelände unternehmen zu können. Das reicht bei uns gerade einmal für einen Imbiss oder einen Kurzausflug in den angrenzenden Marktbereich. Die Running Order ist straff gestrickt und lässt dem interessierten Festivalbesucher kaum Freiräume. 

Nachdem wir alle Eintrittsformalitäten erledigt und uns im neuen Zuhause häuslich eingerichtet haben, geht es zur ersten Erkundung auf das Festivalgelände.
Der Campingplatz befindet sich wie in den Vorjahren überwiegend zwischen dem Flüsschen Hase und der Neuenkirchener Straße. Links und rechts des Hastruper Weges stehen zwei abgeerntete Felder zur Verfügung. Zusätzlich hat man dieses Jahr ein weiteres Campingfeld am Heidgartenweg eröffnet, das im Norden von der Gehrder und im Osten von der Neuenkirchener Straße begrenzt wird. Der Bereich zwischen Gymnasium und der Hase bzw. das Grundstück des Gymnasiums, ist auch schon wieder voll in Nutzung. Teilweise ist das Gelände als Family oder Crew Campingplatz ausgewiesen.

Reggae Jam 2015

Da Sandwichmaker

Bett mit Aussicht beim Da Sanwichmaker

Reggae Jam 2015

Während am späten Nachmittag die Schlangen der Neuankömmlinge am Einlass zum Festivalareal immer länger werden, können sich die früher Angekommenen schon entspannt zurücklehnen und dieses Kino genießen. Aus allen Ecken dröhnt dazu die zum Festival passende Musik aus den verschiedensten Anlagen von klein bis riesig. Dazwischen melden sich immer wieder Trommeln zu Wort, die hier natürlich nicht fehlen können. Die verschiedensten Shops und Imbissstände, präsentieren ihre Geschäftsideen oder laden zu ihren kulinarischen Köstlichkeiten ein. Es ist ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Bevor wir uns am Abend in das Dancehallzelt begeben, erstatten wir als nächstes dem Dubcamp einen Besuch ab. Hier gibt es auch außerhalb von deren Running Order immer geniale Musik, über dessen sorgfältige Auswahl wir jedes Jahr von neuem in Begeisterung verfallen. Hier hört man Roots vom Feinsten und diesen natürlich mit einer gehörigen Prise Dub verfeinert, sonst wäre es ja auch kein Dubcamp. Immer wieder machen wir hier neue Entdeckungen und stellen fest, was wir noch unbedingt in unserer Plattensammlung haben müssen.

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015 - Dubcamp

Reggae Jam 2015

Hier bleiben wir, bis die letzten Sonnenstrahlen von den Wolken verschluckt werden. Es fällt wirklich schwer diesen Platz zu verlassen, wenn die richtige Musik aus den Boxentürmen quillt. Aber irgendwann wird es dann schließlich Zeit sich auf den weiteren Abend vorzubereiten und noch einmal unser Zelt aufzusuchen.

Als wir dann später wieder auf dem Gelände eintreffen und uns in Richtung Dancehallzelt begeben wollen, hat Steffen Prase, alias Da Sandwichmaker, schon insgeheim das Festival noch vor dem Dancehallzelt mit dem ersten Live Act eröffnet. Vor seinem Tresen hat Toké sein Acoustic Set aufgebaut und stimmt schon einmal die Umgebung auf seinen morgigen Auftritt ein. Tóke haben wir erst vor einer Woche beim ReggaeInBerlin.de Festival gesehen. Heute gefällt er mir deutlich besser, woran die umgebende Atmosphäre sicher nicht ganz unbeteiligt ist.

Tóke ist ein Newcomer, mit indonesischen Wurzeln, ist in Jakarta geboren aber in einem Vorort Hamburgs aufgewachsen. Sein Name führt auf den Ruf eines indonesischen Geckos zurück, der sich wie "Tokeeeeeeeh" anhört. Der 23 Jahre alte Sänger und Texter hat sich Reggae und Soul auf die Fahne geschrieben und führt als Vorbilder Bob Marley, Jimmy Cliff, Protoje, Chronixx, Kabaka Pyramid, Alborosie, Sebastian Sturm, Raging Fyah, Neil Young und viele andere an.  Tóke; - Troddin´ With A Vision

Am 13. Juli 2014 hat er seine Debut EP mit 6 Stücken veröffentlicht. Zum Anhören das Cover anklicken. Das trifft weitestgehend für alle nachfolgenden Albumcover zu.

Toké

Toké

Toké

Bei Tóke Tóke + Rassi Hardknocks

Tóke + Rassi Hardknocks

Tóke + Rassi Hardknocks

Tóke und Rassi Hardknocks beim Da Sandwichmaker



Live Video: Tóke feat. Rassi Hardknocks

Während dessen ist man im Dancehallzelt noch bei dem Glauben, dass man dort bald mit dem ersten Live Act des Festivals starten wird. Und dieser ist Teacha Dee, der gemeinsam mit dem Big Mama Sound auf der Bühne stehen wird. Aber bis dahin ist noch ein knappes Stündchen Zeit, mit den verschiedensten üblichen Verdächtigen der Reggae Jam Szene ein Begrüßungsschwätzchen zu führen, sofern es die Lautstärke des Sounds zulässt.

Adrian Nowak macht seine Witze in Richtung Teacha Dee. "Der Herr schläft jetzt im Hotel!" Teacha D lacht. "Du kennst ja meine Geschichte", als ich 2011 das erste Mal hier war und mit Adrian noch im kleinen Zelt übernachtet habe." Seit dieser Zeit und seinem ersten Auftritt hier im Dancehallzelt, hat er kräftig zugelegt, und dies nicht nur musikalisch. ;-)
Am 31.10.2011 hat der singende Lehrer aus Jamaika mit „Reggae Souljahs“ sein Debutalbum als Digital Release veröffentlicht. 2013 war er wieder auf dem Reggae Jam zu sehen und teilte sich mit Roughhouse die Special Stage im Klostergarten.
Teacha Dee - Rasta Ting Mixtape
Heute hat er sein frisch gepresstes Mixtape "Rasta Ting" im Gepäck, bei dem ihn der Big Mama Sound unterstützt hat. Kennengelernt hat er die Mädels bei der 10-Jahresfeier des Riddim Magazins im Jahr 2011, im U-Club von Wuppertal. Gegenwärtig arbeitet er an seinem zweiten Studioalbum, dessen Veröffentlichung für das Frühjahr 2016 geplant ist.

Teacha Dee + Big Mama Sound

Teacha Dee Teacha Dee

Teacha Dee



Live Video: Teacha Dee & Big Mama Sound - 1/3 - Party Day

Das Dancehallzelt ist gut gefüllt und die Massive auf Party eingestellt. So fällt es Teacha Dee auch nicht schwer, immer wieder einen kräftigen Dancehallchor zu entfachen, der in seinen Gesang einstimmen kann.

Teacha Dee

Reggae Jam 2015

Teacha Dee Teacha Dee

Big Mama Sound

Teacha Dee



Live Video: Teacha Dee & Big Mama Sound - 2/3 - Ganja We Love

Teacha Dee hat sich nun einen mächtigen Stapel seines neuen Mixtapes "Rasta Ting" auf die Bühne bringen lassen und verteilt diese an die Massive. Falls jemand keine der Scheiben erwischt hat, kann sich auf seine Website zum kostenlosen Download begeben.

Bei Teacha Dee im Dancehallzelt

Teacha Dee

Teacha Dee

Teacha Dee

Bei Teacha Dee im Dancehallzelt

Bei Teacha Dee im Dancehallzelt



Live Video: Teacha Dee & Big Mama Sound - 3/3 - Rastafari Rise + Haters Gwey

Teacha Dee hat die Massive voll in Griff und meistert seine Show, als hätte er nie etwas anderes in seinem Leben getan. Er ist nun dort angekommen wo er wollte, dass er von seinem einstigen Hobby, auch ohne Schülerstress, schon ganz gut über die Runden kommen kann. "Ich arbeite nicht mehr länger mit dem jamaikanischen Bildungsminister zusammen. Meinen Lehrerposten habe ich im Mai 2012 offiziell aufgegeben.", sagt Teacha dazu. Der Name wird aber bleiben. Herzlichen Glückwunsch Teacha! Inzwischen lebt Teacha Dee in Deutschland und fliegt nur noch ein- oder zweimal im Jahr nach Jamaica um seine Familie und Freunde zu besuchen.

Teacha Dee

Big Mama Sound & Sheriff

Teacha Dee & Sheriff

Teacha Dee

Teacha Dee ist sichtlich zufrieden mit seiner Show. Inzwischen haben sich auch eine Reihe anderer Artists im Backstage des Dancehallzeltes versammelt, um den Start des Festivals beizuwohnen. Darunter auch Jah Sun, der nicht schlecht staunt, woher wir seinen alten Promosampler plötzlich hervorgekramt haben. Irgendwie weiß ich selbst nicht mehr, wer mir diese Scheibe vor ein paar Jahren im Backstage des YAAM in die Hände gedrückt hat.

Jah Sun Jah Sun

Ja Sun Sampler Jah Sun Jah Sun Sampler

Dann wird es aber Zeit sich wieder vor die Bühne zu begeben. In der Dancehall ist nun mit Beatsafari das Soca-Fever ausgebrochen.

Von der ansonsten neunköpfigen Berliner Truppe stehen heute nicht alle auf der Bühne. Irgendwie scheint das aber sowieso egal zu sein. Frontfrau Miss Lioness dominiert eh mit ihrem schrillen Erscheinungsbild das gesamte Bühnenbild, so dass es die anderen Bandmitglieder schwer haben, zumindest einen optische Erinnerung bei der Massive zu erzeugen. Gegenwärtig arbeitet die Band an der Veröffentlichung ihres Albums und verspricht Dancehall, Soca und Trap vom Feinsten. Wer sich auf Beatsafari begibt kommt garantiert in Partylaune und gewaltig ins Schwitzen.
Beatsafari

Beatsafari

Beatsafari Beatsafari

Beatsafari

Beatsafari Beatsafari

Beatsafari

Jetzt geht die Party richtig ab und Miss Lioness lässt in ihrem Auftritt keine Müdigkeit aufkommen. Die Massive ist stark gefordert und Verschnaufpausen stehen eher nicht auf der Tagesordnung.

Beatsafari

Beatsafari Beatsafari

Beatsafari

Beatsafari

Beatsafari

Und hier könnt ihr noch selbst ein Stück mit auf Safari gehen.



Live Video: Beatsafari im Dancehallzelt - ...

Klinken wir uns an dieser Stelle aus der Dokumentation des ersten Festivaltages aus. Den weiteren Teil und Abschluss des Abends oder frühen Morgen überlassen wir den Fans von Ronny Trettmann zu kommentieren. Wir hauen uns lieber auf´s Ohr und sparen unsere Kräfte für die Folgetage auf.


Freitag – 24.07.2015

Heute wird das Programm auf den beiden Festivalbühnen erst gegen 17:30 Uhr eröffnet. Erfahrungsgemäß ist da nicht vor 17:00 Uhr mit dem Einlass zu rechnen. So ist es Freitag schon zum Programm geworden, auf dem Festivalgelände ein paar weitere Spaziergänge durchzuführen. Heute werden wir auch ein paar Impressionen auf dem Campingground einsammeln. Und da wir die letzte Nacht nicht zum Tage gemacht haben, steht uns dafür auch mehr als genug Zeit zur Verfügung. Trotz übelster Wetterprognosen für das Wochenende, ist es heute immer noch trocken und überwiegend sonnig. So lässt es sich ganz entspannt in einen schönen Tag starten.

Reggae Jam 2015

Andere sind mit ihren Erkundungen offenbar schon fertig und arbeiten bereits am neuesten Artikel. Gibt es denn da kein besseres Plätzchen? Wir könnten sogar glatt aus der Ferne mitlesen, aber diese Schrift ... ;-)

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Starten wir unsere Inspektion links, oder besser gesagt westlich, des Hastruper Weges.

Reggae Jam 2015

Dachgarten mit Pool. Hoffentlich gibt es keine Schrammen!

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Fahnenwettstreit: Wer kann höher oder hat mehr?

Reggae Jam 2015

No Rasta, we are Baye Fall! Ganz leicht zu unterscheiden, wenn man weiß wie.

Reggae Jam 2015

Wer hat noch mehr unterschiedlich farbige Karosserieteile an seinem Auto?

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Links: Ich komme aus der Republik Suriname.
Rechts: Und ich bin Bye Fall, heiße Issa Mbaye, komme ursprünglich aus dem Senegal, lebe jetzt in Wien und habe sogar im Film "Soldaten der Liebe - Senegals mystischer Islam" von Manuela und Werner Zips mitgespielt. Hier geht´s zum Film. Du kannst mich auch im Riddim Magazin entdecken.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Und wir kommen aus Kenia, außer unser ungebräunter Freund natürlich! ;-)

Reggae Jam 2015

Blick nach Süden über die Hase, vom östlichen Campingfeld in Richtung Dubcamp.

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015

Links: Ist das nicht ein tolles Autokennzeichen!?
Rechts und unten: Ich bin seit vielen Jahren mit zwei Shops auf dem Festival vertreten und in Sachen "rot-gelb-grün" ein guter Anlaufpunkt für Rastas und Reggaeliebhaber oder eben den Fans der Szene. Wenn ihr uns besuchen wollt, einfach die Visitenkarte anklicken!

Reggae Jam 2015 Reggae Jam 2015 - rot-gelb-grün Import

Reggae Jam 2015

Wir reiten alle Jahre wieder für Recht und Ordnung und sind so wenigstens nicht zu übersehen. Sehen wir 4 nicht schick aus?

Reggae Jam 2015

Die Kleinen laufen und die Großen werden gefahren. ;-)

Reggae Jam 2015

Auch ein King muss sich einmal stärken.

Reggae Jam 2015

Beim Da Sandwichmaker gibt´s jetzt tolle Becher, natürlich nur mit Pfand, sonst wären sie allesamt schon nach einem Tag den Souvenirjägern zum Opfer gefallen. Trotzdem nimmt der Bestand sichtlich ab, meint Inhaber Steffen Prase dazu. "Ein Geschäft mache ich aber nicht damit. Das Pfand deckt gerade so die Beschaffungskosten ab."

Reggae Jam 2015

Die Brücke über die Hase ist beliebter Treffpunkt und "TV-Station". Hier muss jeder durch, der zwischen den Campingfeldern und dem übrigen Gelände pendelt.

Reggae Jam 2015

Ich gehöre zum harten Kern der Szene. Man sieht sich ständig und überall wieder.

Reggae Jam 2015

Blick von der Hase-Brücke in Richtung Bootshafen. Es ist noch Badewetter.

Gehen wir weiter in Richtung Gymnasiumgelände, dem Bootshafen und anschließend zum Dubcamp zur finalen Entspannung.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Am I-Revelation Roots Corner, beim Bootshafen, ist Hochbetrieb. Aber noch schweigen die Boxen und erholen sich von der nächtlichen Party.

Reggae Jam 2015 - I-Revelation Roots Corner

Reggae Jam 2015 - Muk

Ich bin Muk und arbeite ansonsten als Techniker im Berliner YAAM. Ich passe auf, dass hier auch alles richtig funktioniert und übernachte gleich bei meinen Schätzen. Guten Morgen!

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Nicht so viel bewegen, sonst kippen wir bestimmt um!

Reggae Jam 2015

Der Bootshafen.

Reggae Jam 2015

Am Hase-Ufer gibt´s die beliebtesten Campingplätze. Wer die haben möchte, muss allerdings ein paar Tage mehr Urlaub investieren und zeitig kommen.

Reggae Jam 2015

Blick zur Hase-Brücke und dem I-Revelation Roots Corner.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Jetzt haben wir auch noch die passenden Bierflaschen bekommen.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Ich bin PeeJay Mulgrew, komme ursprünglich aus Irland und habe lange Jahre als Reporter für das Rolling Stone Musikmagazin gearbeitet. Ich war auch viel mit den Rolling Stones unterwegs. Darüber könnte ich glatt ein Buch schreiben. Mick Jagger ist ein toller Mensch und behält immer den klaren Überblick, während die anderen meistens total verpeilt sind. Ein Auto nutze ich nicht und bin nur mit meinem Fahrrad unterwegs. Ich fotografiere an allen möglichen Orten aus Spaß meine Mütze und die Bierflaschen. Es wollten tatsächlich schon viele Leute das Bier bei mir bestellen, obwohl es das gar nicht gibt.

Reggae Jam 2015

Und wir verbringen die meiste Zeit an unserem eigenen Tresen. ;-)

Reggae Jam 2015 - Dubcamp

Im Dubcamp.

Reggae Jam 2015 - Dubcamp

Reggae Jam 2015 - Dubcamp

Ich möchte heute lieber nicht gesehen werden. Ich bin ja sooo was von breit. ;-)

Reggae Jam 2015 - Dubcamp

... aber wir haben keine Hemmungen! ;-)

Soweit ein ausführlicher Rundgang über´s Gelände. Suchen wir uns nun ein Plätzchen und nehmen an der allgemeinen Entspannung mit bester Musikberieselung teil. Die Gastronomie des Camps ist zum Glück auch in Betrieb, was im vorigen Jahr nicht immer der Normalfall war.
Zwei Stündchen vor den Bühnenshows treten wir noch einmal kurz den Heimweg an, um unsere Ausrüstung zu holen und eine persönliche Runderneuerung durchzuführen.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Trommelei und Bootsverkehr auf dem Hastruper Weg.

Reggae Jam 2015

Das könnte doch glatt als Festivalbepflanzung durchgehen. Balkon im Ort von Bersenbrück.

Als wir gegen 17:00 Uhr am Einlasspunkt des Stiftshofes eintreffen, hören wir schon aus der Ferne die "dritte" Eröffnung des Festivals. Ein drittes Mal deshalb, wenn wir die Shows beim Da Sandwichmaker und dem Dancehallzelt hinzurechen.

Wir sind wie immer etwas knapp mit unserer Ankunftszeit. Das ist aber nicht so schlimm ist, da wir den Opener Tóke schon zweimal in einer Woche gesehen haben. So geht es nach dem Start natürlich erst einmal zu einem kurzen informatorischen Rundgang über den Festivalplatz des Klostergartens und durch die Shops des Marktgeländes, der mit Untermalung von Tókes Acoustic Set erfolgt. Ein paar Bilder zur Bühnenshow müssen wir natürlich trotzdem noch einfangen, zumal sich neben der Bühne auch ein paar weitere Künstler positioniert haben. Tóke; - Troddin´ With A Vision

Tóke

Tóke

Tóke

Bei Tóke

Exile Di Brave, Rassi Hardknocks und Mica Shemaiah, die schon beim nächsten Programmpunkt an der Reihe sein werden, verfolgen die Show.

Bei Tóke Tóke

Bei Tóke

Exile Di Brave ist nicht zu bremsen und geht schon jetzt einmal zur Unterstützung von Tóke auf die Bühne.

Tóke

Derartige Einlagen sind natürlich immer bestens willkommen.

Bei Tóke

Gleich im Anschluss wird es auf der Main Stage mit den Suns Of Dub in die nächste Runde gehen, die sich schon langsam auf ihren Auftritt vorbereiten. Als alter Stammmoderator ist natürlich Ganjaman wieder im Einsatz, der von D-Flame als Co-Moderator unterstützt wird. Natürlich lässt es sich auch der Sheriff nicht nehmen, ein paar einführende Worte zur Begrüßung unter die Leute zu bringen.

Ganjaman & Sheriff

Bereits warm gesungen hat sich Exile Di Brave, der als erster die Bühnenshow von The Suns of Dub eröffnet.

Clayton Johnson, alias Exile Di Brave, kommt aus Portmore, Jamaica und begann seine musikalische Laufbahn 2003 noch mit HipHop, als er auf dem College war. Er wurde aber bald vom Reggae magisch angezogen und erweiterte sein musikalisches Spektrum. Am 10. Januar 2013 veröffentlichte er mit „The Calling“ sein Debutalbum. Seit 05. Mai dieses Jahres, ist mit "The Journey Begins", sein zweites Album auf den Markt gekommen. Veröffentlicht wurde es bei seinem eigenen Label EDB Entertainment als Digital-Release. Zum Reinhören bitte das Cover anklicken. Exile Di Brave - The Journey Begins

Exile Di Brave

Exile Di Brave Exile Di Brave



Live Video: Exile Di Brave & The Suns Of Dub - Love Changes

Exile Di Brave übergibt das Mikro an Mica Shemaiah. Micah Shemaiah ist eine weitere neue Hoffnung des jamaikanischen Conscious Reggae und ist in der Obhut der Rasta-Bruderschaft "Twelfe Tribes Of Israel" aufgewachsen. Micah Shemaiah bedeutet einerseits "Jener, der den Allmächtigen fürchtet" und andererseits "Jener, der den Allmächtigen liebt". Obwohl er seit frühester Kindheit der Musik verbunden ist, beginnt er zunächst für 7 Jahre in einer Anwaltskanzlei zu arbeiten. Im Jahr 2009 erscheint dann aber doch sein selbstproduziertes Debutalbum "Rastaman Meditation" (Cover anklicken).
Mica Shemaiah - Rastaman Meditation
Seine Dubnummer "Dread At The Control" aus dem Jahr 2013, zusammen mit TJ, Jahkime, Hempress Sativa und Infinite, war einer der viel beachteten Songs des Jahres in Jamaika. Gegenwärtig arbeitet er an seinem neuen Album, welches den Namen seines bereits im Mai 2012 veröffentlichten Songs "Jah Live In Africa" tragen soll.



Live Video: Micah Shemaiah & The Suns Of Dub - 1/2 - Dread On Yah

Micah Shemaiah Suns Of Dub

Micah Shemaiah Micah Shemaiah

Micah Shemaiah

Micah Shemaiah Micah Shemaiah



Live Video: Micah Shemaiah & The Suns Of Dub - 2/2 - Jah Live In Africa

Damian Marvin Walters, alias Jah Bami (in English "Jah Take Me"), kam in Trinidad & Tobago zur Welt. seine musikalische Laufbahn begann mit 6 Jahren als Chorknabe in der Kirche seiner Familie. Später spielte die Steel Pan eine maßgebliche Rolle in der Entwicklung seiner musikalischen Fähigkeiten. Weiterhin lernte er Gitarre, Klavier und Schlagzeug zu spielen. Mit 17 bekam er ein Stipendium an der University of the West Indies. Jah Bami spielte auch beim "Exodus Steel Orchestra", welches 4 Jahre in Folge National Panaroma Champion wurde. Jah Bami & Suns Of Dub - Unconditional Love

Im Jahr 2000 zog er in die USA zu seinem Vater, der schon früher nach New York umgesiedelt war. Dort erkannte das japanische Label "Thello Entertainment" seine Fähigkeiten und lud ihn zu einer Japantournee mit Wayne Wonder und Ky-Mani Marley ein. Dies verhalf ihm nach seiner Rückkehr zu weiteren Möglichkeiten und Erfolgen bei der Entwicklung seiner musikalischen Laufbahn.

Jah Bami Jah Bami

Suns Of Dub Jah Bami

Am 18. September wird die Single "Unconditional Love" veröffentlicht. Es ist die erste Auskopplung des im November 2015 geplanten "Far East Dub" Albums von Suns Of Dub, wo er gegenwärtig als Steel Drummer und Sänger beteiligt ist.
"Unconditional Love" gibt´s auch heute auf der Bühne zu sehen. Hier beginnt nun auch der Einsatz von Addis Pablo.

Jah Bami & Addis Pablo



Live Video: Jah Bami & The Suns Of Dub - My Life + Unconditional Love

Addis Swaby, alias Addis Pablo, ist der Sohn des legendären Augustus Pablo und kommt ebenfalls aus Jamaica. Wie sein Vater hat er für sich den Dub und das Spielen auf der Melodica entdeckt. Leider konnte das Augustus Pablo nicht mehr miterleben, da Addis erst lange nach dem Tod seines Vaters damit begann auf der Melodica zu spielen. Inzwischen ist seit dem 28.03.2014 sein erstes Album "In My Fathers House" auf dem Markt und sorgt seit dem für allgemeine Begeisterung. Besonders mit "Road To Addis" spielt er sich ungebrochen in die Herzen der Fans.
Addis Pablo - In My Fathers House
Auch wenn bis dahin die Melodica im Reggae und Dub nicht verloren gegangen war, ist es eine besondere Freude zu sehen, dass nunmehr der Sohn des Melodica Meisters in die Fußstapfen seines Vaters tritt. Hoffen wir, dass Addis im Erbe seines Vaters auch noch ein paar unveröffentlichte Schätze entdeckt und in seinem weiteren Schaffen verarbeitet.

Addis Pablo Addis Pablo

Suns Of Dub

Addis Pablo Addis Pablo



Live Video: Addis Pablo & The Suns Of Dub - 1/2

Addis Pablo & The Suns Of Dub waren auch schon voriges Jahr beim Reggae Jam, aber da war Addis Pablo aus Zeitgründen viel zu kurz gekommen. Heute kann das bei diesem frühen Start zum Glück nicht passieren und Addis Pablo kann ganz beruhigt sein, dass sein Showteil nicht beschnitten wird.

Reggae Jam 2015

Reggae Jam 2015

Addis Pablo

Reggae Jam 2015

Suns Of Dub Suns Of Dub

Witziges Shirt: Ich brauche kein Google, meine Frau weiß alles!

Addis Pablo & Suns Of Dub



Live Video: Addis Pablo & The Suns Of Dub - 2/2 - Java + ...

Mit im Boot ist ebenfalls wieder Earl Sixteen, der auch schon mit Addis´ Vater Augustus sehr erfolgreich zusammengearbeitet hat.
Earl John Daley, alias Earl Sixteen, wurde am 09.05.1958 in Kingston, Jamaica, geboren. Seine musikalische Laufbahn als Sänger begann bei der Gruppe "The Flaming Phonics". Wegen seiner Musik-Karriere verließ er vorzeitig die Schule. Später trennte sich die Gruppe und Earl konzentrierte sich auf seine Sololaufbahn. 1975 nahm er mit Produzent Joe Gibbs seine erste Single "Malcolm X" auf, ein Song den sein Schulfreund Winston McAnuff schrieb. Ja und wie es weiter geht, könnt ihr hier nachlesen. Inzwischen hat es Earl Sixteen auf mehr als 20 Alben gebracht. Das jüngste Werk heißt "Gold Dust" und wurde am 14.07.2014 veröffentlicht.
Earl Sixteen - Gold Dust

Earl Sixteen

Earl Sixteen Earl Sixteen

Earl Sixteen



Live Video: Earl Sixteen & The Suns Of Dub - 1/2 - Reggae Music + Words Of My Mouth



Live Video: Earl Sixteen & The Suns Of Dub - 2/2 - Evolution

Am "Ende" dieser mehrstündigen Suns Of Dub Show gibt´s natürlich auch noch ein Finale, in dem alle beteiligten Artists noch einen gemeinsamen Auftritt hinlegen. Es ist ein Gewusel auf der Bühne, dass man gar nicht weiß wo man zuerst hinsehen soll. Der finale Track hat eine Länge, der schon fast die Gesamtzeit einer Einzelshow ausmacht. Das verursacht natürlich gleich die erste Panne meinerseits. Wer rechnet schon damit, dass man schon 18 Minuten vor dem Speicherende die Karte wechseln muss!? Also entschuldigt das abrupte Ende des nachfolgenden Videos.

Addis Pablo - Micah Shemaiah + Jah Bami Earl Sixteen



Live Video: The Suns Of Dub - All Stars - Finale

Rassi Hardknocks - Exile Di Brave + Micah Shemaiah

Rassi Hardknocks - Exile Di Brave + Micah Shemaiah + Addis Pablo

Nach diesem rekordverdächtigen Abspann, lässt es sich auch Christian Klütsch, Bürgermeister der Stadt Bersenbrück, nicht nehmen, ein paar Worte an die Festivalbesucher zu richten. Währenddessen führt Winston Francis ein paar Dinge auf seinem iPad vor. Überall wo Winston ist, kann man darauf warten, dass er damit ein paar Aufnahmen vor der Bühne macht. Was er da gerade mit dem Earl auswertet, scheint aber nicht so sehr amüsant zu sein.

Christian Klütsch Earl Sixteen + Winston Francis

Earl Sixteen + Winston Francis

Winston wird morgen mit The Magic Touch auf der Bühne stehen und wir natürlich wieder davor. Jetzt legen wir aber erst einmal ein kurzes Päuschen ein und befassen uns ein wenig mit den Artists.

Earl Sixteen

Earl Sixteen

Rassi Hardknocks

Rassi Hardknocks

Micah Shemaiah

Micah Shemaiah

In dieser Zeit hat Richie Campbell aus Portugal seinen Einsatz, dessen Show wir leider nicht mehr verfolgen können. Aber es wird ganz sicher irgendwann ein nächstes Mal geben.

Teacha Dee

Teacha Dee Exile Di Brave

Teacha Dee und Exile Di Brave

Inzwischen ist auch schon Cali P an den Bühnen eingetroffen und bereitet sich langsam auf seinen Start vor. Unglaubliche 10 Jahre ist es schon her, als wir Cali P das erste Mal gesehen heben. Sein Turban ist voller geworden, aber seine Kette ist dieselbe geblieben. Musikalisch hat sich seit dieser Zeit natürlich so einiges getan. Wir werden es gleich hören.

Cali P

Cali P Cali P

Pierre Nanon, alias Cali P, wurde 1985 in Guadeloupe als Kind eines Vaters aus Guadeloupe und einer Schweizer Mutter geboren. Schon mit drei Jahren begann er Schlagzeug zu spielen und mit 14 schrieb er seinen ersten Song. Aufgewachsen ist er mit seiner Familie in der Schweiz. Seine musikalische Karriere begann er im Jahr 2000 beim Schweizer Gideon Soldiers Soundsystem. Seit 2002 trat er mit verschiedenen Reggae-Bands wie Oneness und Soul Fire aus Deutschland oder The Scrucialists aus der Schweiz auf.
Cali P - Healing Of The Nation

Im Jahr 2008 brachte Cali P sein Debütalbum "Lyrical Faya" heraus. 2010 erschien sein zweites Album "Like A Lion" und bereits ein Jahr später "Unstoppable". Seine aktuelle Veröffentlichung heißt "Healing Of The Nation" und kam am 07.11.2014 beim Label Hemp Higher Productions, als Digital-Release heraus.

Cali P

Cali P Cali P

Cali P

Cali P

Bei Cali P

Cali P



Live Video: Cali P - 1/2 - Healing Of The Nation + Solution

Dann bekommt Cali P Unterstützung auf der Bühne von der Jamaikanerin und Überraschungsgast Italee. Diese hat schon mit Größen der Reggae-Szene wie Shaggy, Sean Paul, Sly Dunbar, Elephant Man, Sizzla oder Beenie Man, nur um einige zu nennen, zusammengearbeitet.

Italee

Italee

Italee & Cali P

Italee & Cali P

Italee & Cali P

Cali P ist von seinem Gast so begeistert, dass er sich glatt seines Turbans entledigt und die schier endlosen Dreads in der Folge fast den Boden berühren. Anfangs hält sie noch ein Knoten ein wenig zusammen, aber dieser ist bei den nächsten Drehungen schnell Geschichte.

Cali P Cali P

Cali P

Cali P

Cali P Cali P

Länger dürfen die Dreadlocks nun wirklich nicht mehr werden, sonst wird es zumindest für freizügige Bühnenshows dieser Art etwas kompliziert.

Cali P

Cali P

Mit den offenen Dreads lassen sich mit etwas Glück spannende Aufnahmen realisieren.

Cali P Cali P



Live Video: Cali P - 2/2 - Carry The Load + ...

Auf der Nebenbühne sind inzwischen die Vorbereitungen für den Auftritt der House of Riddim Band mit Jah Sun im Gange.

Der aus Kalifornien kommende US-Amerikaner ist eine wichtige Institution für den Reggae seines Landes. Obwohl er als 12-jähriger seine musikalische Laufbahn als HipHop-Künstler begann, entdeckte er schließlich als 20-jähriger die Musik von Bob Marley, was sein Leben total veränderte. Im Jahr 2006 kam dann sein Debutalbum "Height Of Light" heraus. Auf dieser Scheibe kamen Gastkünstler wie Luciano, Prezident Brown, Yami Bolo, Lutan Fyah, Junior Reid und andere zu Wort. Das Debutalbum ist aber noch von zahlreichen Musikstilen und nicht nur von Reggae gekennzeichnet.
Jah Sun & House Of Riddim - New Paradigm
Das folgende 2012er Album "Battle The Dragon", ist dann aber schon deutlich mehr dem Reggae verfallen. Gastsänger wie Peter Morgan (Morgan Heritage), Gentleman, J Boog, Alborosie oder Perfect Giddimani steuern da erheblich ihren Anteil bei.

Abdelali Mourid

Percussionist Abdelali Mourid

Backgroundsinger bei Jah Sun

Jah Sun



Live Video: Jah Sun & House of Riddim - 1/3 - My Faith

Nunmehr hat Jah Sun gemeinsam mit der österreichischen House of Riddim Band in deren Soundschmiede ein neues Meisterwerk erschaffen. Das durchgängig toll anzuhörende "New Paradigm" ist seit 15. Januar 2015 auf dem Markt und darf eigentlich in keiner Plattensammlung der Reggae Fans fehlen.

Jah Sun

Jah Sun Jah Sun

Jah Sun

Jah Sun



Live Video: Jah Sun & House of Riddim feat. Bobby Hustle + D Flame + Ganjaman - 2/2 - Foundation + Heart Like A Lion + Mad Up The Place

Während der Show von Jah Sun tritt der ebenfalls aus den USA kommende Bobby Hustle mit auf, den wir schon auf der Running Order vermisst haben. "It´s The Hustle" heißt sein am 17. Juli veröffentlichtes Debutalbum und ist geradezu noch gar nicht richtig abgekühlt. Weiterhin werden auch D Flame und Ganjaman zu einem gemeinsamen Auftritt von Jah Sun auf die Bühne gerufen.

Jah Sun

Jah Sun Jah Sun

Ganjaman & D Flame

Jah Sun & Abdelali Mourid

Jah Sun & House of Riddim

Letztes Stück der Show ist das eingängige "Never Give Up". "You want more?", natürlich. D Flame heizt die Massen noch mehrmalig richtig an und ruft nach Jah Sun, ohne sich offenbar davor abzustimmen. Dieser erscheint zwar noch einmal und bedankt sich, verweist die Fans dann aber an die Nachbarbühne. Wir sind offenbar auch schon wieder mit der Zeit etwas hinterher.



Live Video: Jah Sun & House of Riddim - 3/3 - Never Give Up

Also geht´s gleich zur Nebenbühne, wo The Magic Touch bereits Aufstellung genommen hat. Die Freunde des Rocksteady, Old School Reggae und Ska, haben schon mehrfach mit Bitty McLean zusammen auf der Bühne gestanden und werden es wohl noch öfter tun, da sie sehr gut in ihrem Style zusammenpassen.

Delroy McLean wurde am 08.08.1972 als jüngstes von 6 Kindern in Birmingham, England, geboren. Den Spitznamen "Bitty" bekam er wegen seiner kleinen Statur. Schon als Teenager war er bei den lokalen Soundsystems beteiligt und studierte später Tontechnik an der Hochschule. Danach gelang es ihm bei UB 40 als Techniker und Produzent anzufangen und sang sogar gelegentlich bei der Band. Seine populärste Zeit hatte er Mitte der 1990er Jahre, in die auch seine 1993er Debutsingle "It Keeps Rainin´" fällt. Sein erstes Album "Just Let You Know" folgt ein Jahr später.
Bitty McLean - Taxi Sessions

The magic Touch

Als Bläser sind heute Claudio Jolowicz (Saxophon) und Mathieu Pé (Trompete) bei The Magic Touch in Ergänzung dabei. Die beiden haben so einige Projekte am Start. Aber am wichtgsten, ausser bei The Magic Touch zu spielen, sind wohl gerade für Mathieu die Band Braintheft (Dubstep), wo er Keyboards spielt und für Claudio die Band Polyversal Souls (Afrobeat). Neben der Stammbesetzung um Alex Buck (Gitarre), Sven Koop (Drums), Jonas Hesse (Bass) und Johannes Werle (Keys), steht auch öfter, so auch heute, der Fritz Bayer an der zweiten Gitarre mit auf der Bühne.

Bitty McLean

Bitty McLean

Bitty McLean Bitty McLean



Live Video: Bitty McLean & The Magic Touch - 1/2 - Baby Tonight

Das aktuelle Album von Bitty McLean heißt "The Taxi Sessions" und wurde am 03.09.2013 beim Label Ernie B veröffentlicht. Der Titel des Albums lässt leicht schlussfolgern, dass hier Sly & Robbie maßgeblich ihre Finger mit im Spiel hatten, was man dem Album auch überdeutlich anhören kann.

Bitty McLean

Bitty McLean

Irgendwie muss der Beleuchter seinen Platz verlassen haben. Er sollte eigentlich längst gemerkt haben, dass permanent das Publikum geblendet wird und viele schon genervt zur Seite schauen. Das macht es natürlich schwierig, Bitty McLean ordentlich zu fotografieren.

Bitty McLean Bitty McLean

Bitty McLean demnächst im YAAM Berlin Bitty McLean

Am 18.12.2015 gibt es Bitty McLean im Berliner YAAM, für alle die ihn heute verpasst haben oder Nachschlag möchten.



Live Video: Bitty McLean & The Magic Touch - 2/2 - Dedicated To The One I Love

Jetzt fängt leider der schon lange angekündigte Regen an, der aber zum Glück nur den Abschluss der Show von Bitty McLean und den Anfang von Mark Wonders Show erwischt. Jah Sun steht derweil in einem Zelt hinter der Bühne und gibt die ersten Interviews.

Jah Sun beim Interview

Jah Sun Backstage

Aber besuchen wir nun den trockenen Teil von Mark Wonders Show. Als Backing Band sehen wir noch einmal Musiker von The Suns Of Dub. Erstaunlich, dass es den Percussionisten immer noch nicht umgehauen hat, der schon bei Addis Pablo and Friends nach jedem Track seine Tüte angezündet hat. Ja, er trommelt tatsächlich noch!

Mark Andrew Thompson, alias Mark Wonder, kommt aus Jamaica und trägt für viele seinen Künstlernamen zu Recht. Er wuchs in Albion, Manchester, auf und begann seine musikalische Laufbahn in den späten 80ern. Eigentlich wollte er Jockey werden, konnte aber deren Aufnahmebedingung für eine Ausbildung, Vorlage eines Schulabschlusses, nicht erfüllen, nachdem er aus seiner Schule geworfen wurde. So beschloss er bei der Musik zu bleiben. Was für eine glückliche Fügung! Inspiriert wurde er dabei von Künstlern wie Burning Spear, Alton Ellis, Bob Marley & The Wailers, Black Uhuru und vielen anderen.
Mark Wonder - Scrolls Of The Levite

Mark Wonder

Mark Wonder The Suns Of Dub

The Suns Of Dub



Live Video: Mark Wonder - 1/2 - ...

Seine ersten musikalischen Schritte absolvierte er bei einem Soundsystem, wechselte aber später zu Black Scorpio, wo seine ersten Hits entstanden und seine Karriere erst richtig begann. Seine erste Single bei Black Scorpio hieß "Caution". Zusammenarbeiten mit weiteren international bekannten Roots Labels und mehrere Alben folgten. Sein Debutalbum "Sign Of The Times" fällt in das Jahr 1996 und wurde beim holländischen Label "Zola & Zola Music" veröffentlicht. Sein aktuelles Album heißt "Scrolls Of The Levite" und kam im März und April dieses Jahres als Digital Release und auf CD heraus.

Mark Wonder

The Suns Of Dub Mark Wonder

Mark Wonder



Live Video: Mark Wonder - 2/2 - ...

Nach der Show dürfen wir zu Gast in Mark Wonders Vorbereitungszelt verweilen. Währenddessen beginnt das Programm von Mono & Nikitaman. Der Regen setzt wieder ein und erreicht ein unerträgliches Maß. "Monoman", wie wir sie abgekürzt nennen, im Regen beim Reggae Jam - kommt uns doch irgendwie bekannt vor. Die haben aber auch Pech, aber noch mehr die Fans, die sich natürlich nicht vertreiben lassen.

Mark Wonder Addis Pablo

Mark Wonder und Addis Pablo im Vorbereitungszelt

Wir gehen der Sache erst einmal aus dem Wege und nutzen die Zeit für eine kleine Verschnaufpause. Hoffen wir auf besseres Wetter für den nachfolgenden Pressure. So richtig geht unser Wunsch aber nicht Erfüllung. Der erste Teil der Show ist noch mächtig verregnet, aber dann wird es zum Glück besser.

Delyno Brown, alias Pressure, oder Pressure Busspipe, wurde am 05.08.1981 in St. Thomas auf den Virgin Islands (USA) geboren. Im Alter von 9 Jahren begann er Trompete zu spielen und wurde bereits zwei Jahre später Mitglied im „Rising Star Youth Orchestra“. Sein Debutalbum „The Pressure Is On“, ist 2005 als CD erschienen. Sein drittes Album „Coming Back For You“, wurde am 21. Dezember 2009 bei Rymshot Productions veröffentlicht. Sein aktuelles Album "Africa Redemption", ist seit 16. September 2014 zu haben. Sein sechstes Album ist für das Frühjahr 2016 geplant und wird sich "Lovers Rock" nennen.
Pressure - Africa Redemption
Dieses Album wird vor allen den Ladies gewidmet sein, lässt Pressure verlauten.

Pressure Busspipe

Pressure Busspipe Bei Pressure Busspipe

Pressure Busspipe

Bei Pressure Busspipe

Pressure Busspipe Pressure Busspipe

Pressure Busspipe

Bei Pressure Busspipe



Live Video: Pressure Buss Pipe - Virgin Islands Nice + ... + ... + Run Away

Soweit ein kurzer Einblick in die vorletzte Bühnenshow von Freitagnacht. Gleich geht es mit Tippa Irie auf der Nachbarbühne in die Endrunde.

Anthony Henry, alias Tippa Irie, wurde 1965 in London geboren und ist seit zirka 30 Jahren ein alter Hase in der britischen Reggae- und Dancehallszene. Zu seiner Bio kann man sich hier informieren. Sein aktuelles Album ist nach wie vor "Stick To My Roots" mit der deutschen Far East Band, vom 15.06.2010. Neben einigen neuen Singles und Beteiligungen an diversen Riddim-Samplern und Compilations, gibt es aber bisher noch kein neues Studioalbum von ihm auf dem Markt. Seine Fans begehren schon ungeduldig Nachschlag. Tippa Irie war zuletzt vor 5 Jahren, am 31. Juli 2010, beim Reggae Jam.  Tippa Irie - Stick To My Roots

Tippa Irie

Tippa Irie

Tippa Irie Tippa Irie

Tippa Irie

"The U.K." auf dem "Shanty Town Riddim", darf natürlich bei der Show nicht fehlen. Bei diesem Riddim kann man überhaupt nichts falsch machen. Nahezu die gesamte Reggae-Welt hat sich darauf schon verewigt, und wirklich jeder Song geht in die Ohren.



Live Video: Tippa Irie - 1/2 - The U.K.

Wer mehr von dem Riddim hören will, sei das 2004er One-Riddim Album "Shanty Town" von Pow Pow Movement zu empfehlen.

Tippa Irie

Tippa Irie Tippa Irie

Bei Tippa Irie

Tippa Irie Tippa Irie

Tippa Irie

Ein paar Regentropfen sind auch schon wieder unterwegs. Die letzten paar Minuten vor dem Ende dieser ersten Bühnennacht, lässt sich davon aber niemand mehr vergraulen.



Live Video: Tippa Irie - 2/2 - I Love Ska + Stick To My Roots

Bevor wir uns zum letzten Programmpunkt, bzw. auf den Heimweg begeben, gilt es aber noch, Pressure einen kurzen Besuch abzustatten. Wer weiß, wann sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt? Schon in 2011 ging dieser Versuch daneben, weil Pressure den Termin mehrmals verschob und schließlich ganz verschwunden war. Heute haben wir Glück und können den gut gelaunten Pressure in einer terminfreien Nacht erwischen.

Pressure Busspipe

Pressure Busspipe Backstage

Dann wird es aber wirklich Zeit den Heimweg anzutreten, denn morgen bzw. heute schon erwartet uns der Festivaltag mit dem längsten Bühnenprogramm. Lange wird es nicht mehr dauern und der erste Morgenschimmer wird sich am Horizont bemerkbar machen. Über die Hälfte der vierten Morgenstunde ist schon jetzt verflossen und unser Zelt ist noch fern.

Copyright: www.reggaestory.de
Text und Videos: Peter Joachim
Fotos: Marion und Peter Joachim

>> weiter zu Teil 2 - Sonnabend / Saturday - 25.07.2015
>> weiter zu Teil 3 - Sonntag / Sunday - 26.07.2015

Vorjahresberichte:
Reggae Jam 2010
Reggae Jam 2011
Reggae Jam 2012
Reggae Jam 2013
Reggae Jam 2014

Zurück

 
Reggae Jam 201521 Jahre Reggae JamReggae Jam 2015